Rete civica del Comune di Firenze
Indice A-Z
Versione italiano Italiano English Version English Deutsch Version Deutsch Version française Française Versión en español Español
Samstag 25 November 2017
Rete Civica » HOME » Brancacci Kapelle

icon_galleryCappella Brancacci

Die Kirche und das Kloster Santa Maria del Carmine in Florenz sind sehr alt. Ihre Gründung erfolgte in den frühen Jahren der zweiten Hälfte des 13. Jahrhunderts durch eine Schar Karmeliterbrüder, die aus Pisa stammten. Es ist der erste der großen Komplexe, die von Bettelorden in Florenz erbaut wurden. Die ältesten Räume des Klosters umgeben den heutigen Kreuzgang, der im 17. Jahrhundert wieder aufgebaut wurde: insbesondere der alte Kapitelsaal, der zum Bogengang weist, und der Abendmahlsaal, der 1581 von Alessandro Allori ausgemalt wurde.
 
In der Kirche befindet sich die weltberühmte Cappella Brancacci (Eingang rechts neben der Fassade), die den meisterhaften Freskenzyklus von Masaccio und Masolino mit Episoden aus dem Leben des Apostels Petrus enthält. Die in den Jahren 1425-1427 ausgeführten Fresken blieben unvollendet und wurden von 1481 bis 1482 von Filippino Lippi fertig gestellt. 
 
In der Sala della Colonna im Klosterkomplex der Carmine-Kirche sind mehrere abgelöste Fresken und Sinopien zu sehen, die aus dem Kloster und der Kirche stammen, insbesondere zwei Fresken aus der frühen Schaffensperiode von Filippi Lippi, die Fresken von Gherardo Starnina aus der zerstörten Hieronymus-Kapelle und zwei Masaccio und Masolino zugeschriebene Sinopien, die man in der Brancacci-Kapelle gefunden hat.

Neuheiten und Events


» Archiv Events


città di firenze
Comune di Firenze
Palazzo Vecchio, Piazza della Signoria
50122 FIRENZE
P.IVA 01307110484
Privacy
Note Legali
Accessibilità
Licenza Creative Commons

Amministrazione Trasparente: I dati personali pubblicati sono riutilizzabili solo alle condizioni previste dalla direttiva comunitaria 2003/98/CE e dal d.lgs. 36/2006