Rete civica del Comune di Firenze
Versione italiano Italiano English Version English Deutsch Version Deutsch Version française Française Versión en español Español
Donnerstag 18 Oktober 2018
Rete Civica » HOME » Museum Palazzo Vecchio » Beschreibung

Beschreibung

Seit mehr als sieben Jahrhunderten ist der Palazzo della Signoria, allgemein als Palazzo Vecchio bekannt, Symbol der bürgerlichen Macht der Stadt Florenz. Der Palast, der zwischen dem ausgehenden 13. und beginnenden 14. Jahrhundert als Sitz der Priori (Zunftvorsteher) und des Gonfaloniere di Giustizia, des höchsten Organs der Stadtregierung, erbaut wurde, erfuhr im Laufe der Zeit zahlreiche Erweiterungen und Umbauten. Die heutige Gestalt geht hauptsächlich auf die umfassenden Restaurierungsarbeiten und Dekorationen der Innenräume zurück, die Mitte des 16. Jahrhunderts durchgeführt wurden, um den Palast der Bestimmung als neu gewählte Residenz des Großherzogs Cosimo I. de‘ Medici anzupassen. Nach der Übersiedlung des Mediceerhofes in den Palazzo Pitti verblieben hier noch die sog. Guardaroba und verschiedene Amtsräume, bis der Palast 1871 Sitz der Stadtverwaltung Florenz wurde.
 
ridCappella di EleonoraDie Besichtigung beginnt in dem von Michelozzo mit Stuckornamenten und Fresken ausgeschmückten Innenhof (Cortile di Michelozzo) und setzt sich im Obergeschoss fort, wo im Saal der Fünfhundert (Salone die Cinquecento) ein überwältigender Gemäldezyklus Cosimo de‘ Medici und die Stadt Florenz verherrlicht und neben dem berühmten Genius des Sieges von Michelangelo eine Reihe beachtenswerter Statuen zu sehen sind.
Im zweiten Stock des Museums liegen die Privatgemächer der Medici, die alle prunkvoll dekoriert und ausgestattet sind, unter anderem die wunderschöne Kapelle der Eleonora mit Malereien von Agnolo Bronzino.
Bedeutende Teile der ältesten Dekoration des Palastes sind im Audienzsaal (Sala dell’Udienza) und im Liliensaal (Sala dei Gigli) erhalten, wo sich auch das Original der Judith von Donatello befindet.
  
Sala Carte GeograficheIm Landkartensaal (Sala delle Carte Geografiche) vermitteln ein überdimensionaler Globus und mehr als fünfzig bemalte Tafeln einen außergewöhnlichen Überblick aller im 16. Jahrhundert bekannten Erdteile. Das sog. Quartiere del Mezzanino beherbergt eine wertvolle Sammlung mit Gemälden und Skulpturen aus dem Mittelalter und der Renaissance, ein Geschenk von Charles Loeser an die Stadt Florenz.
 
Das Quartiere del Mezzanino: Die stiftung Loeser

 


città di firenze
Comune di Firenze
Palazzo Vecchio, Piazza della Signoria
50122 FIRENZE
P.IVA 01307110484
Privacy
Note Legali
Accessibilità
Licenza Creative Commons

Amministrazione Trasparente: I dati personali pubblicati sono riutilizzabili solo alle condizioni previste dalla direttiva comunitaria 2003/98/CE e dal d.lgs. 36/2006